Magic – Frequency

Erleben von Höheren Dimensionen

Da wo wir herkommen, gibt es sowas nicht. *lachen* Das ist hier speziell auf diesem Planeten. *lachen*. Das ist ein Spektakel – Das ist Entertainment. *lachen* Du solltest diese Perspektive auch öfter einnehmen, das tut gut für die Seele *lachen*. Du solltest ein Experiment daraus machen – es nicht so ernst nehmen. Die Menschen hier sind kurz davor das Ding gegen die Wand zu fahren. Kurz davor. Und das ist nicht schlimm, denn die ganze Erde ist ein Experiment. Und das ist eben das Resultat. Es ist wichtig diesen Standpunkt einzunehmen. Die höheren Selbsts sprechen – Das ist Anweisung von ganz oben. Du magst Dich davon betroffen fühlen, aber an diesem Punkt darfst Du nicht vergessen, es als Experiment zu sehen. Wir sind nicht hier, um zu entscheiden. Wir sind hier, um zu beobachten und uns nicht davon beeinflussen zu lassen. Wie könnten wir auch? Unsere Rolle ist es zu lernen, und uns nicht ablenken zu lassen. Wir haben von Natur aus eine höhere Schwingung, weil wir aus anderen Dimensionen kommen. Wir haben das alles schon durchlebt. Menschen, die jetzt hier sind, treffen andere Entscheidungen. Wer sind wir, um diese Entscheidungen anzuzweifeln? Darum können wir nur einen Schritt zurückgehen und das Ganze von oben betrachten. Wer sind wir, um uns darüber ein Urteil zu bilden? Vielleicht ist auch dies die richtige Entscheidung der Menschen, aber wir sind nicht diejenigen, die eine Entscheidung darüber treffen können. Das obliegt uns nicht. Wir nehmen uns zurück. Mach dein Ding. Leb dein Leben. Die Welt ist schön. Lass dich nicht beeinflussen. Das würde nur mehr Leid in dir schaffen. Dafür bist du nicht hier. Alles ist miteinander verbunden. Nicht nur auf dieser Erde, sondern der ganze Kosmos ist miteinander verbunden. Menschen denken zu limitierend.

[Klient] kommt aus einer Dimension von Liebe und Weisheit. Da lernt man andere Dinge. Bedingungslose Liebe und logische Weisheit – Beides in Balance. Du kannst nicht in Liebe dienen ohne Weisheit. Aber du bist auch nicht an diese Dimension gebunden. Selbst auf dieser Erde kannst du andere Dimensionen erreichen. Das erklärt, warum höhere Wesen in dieser Dimension sind. Man kann auch hier entscheiden, in höhere Dimensionen zu gehen. Warum auch nicht? Warum warten, bis man tot ist? Warum an den Körper binden und nicht schon hier höheres erreichen? Warum immer limitieren? Auch die männliche und weibliche Energie muss in Balance gebracht werden. Oder man transzendiert dieses Konzept und geht direkt zu Gott. Jede Reise führt zu Gott. Es gibt viele verschiedene intelligente Komplexe im Universum. Auf der Erde haben wir verschiedene Vorstellungen vom Universum. Aber es gibt die eine profunde Wahrheit; alles entsteht aus Gott. Das ist der gemeinsame Nenner aller Wahrheiten.

Es gibt Gurus, die diese Erde belaufen haben, die von ihren Lehren dem am nächsten kommen: 1) Jesus Christus, 2) Nisargadatta Maharaj, 3) Ramana Maharashi. Sie waren sich ihrer Göttlichkeit bewusst. Dass sie nicht der Körper sind, sondern alles darüber hinaus. Sie waren gut darin in der Stille zu meditieren. Aber jeder Mensch hat seinen eigenen Weg. Gurus können den Weg zeigen, aber es ist nicht DER Weg. All diese Gurus hatten einen unterschiedlichen Ansatz. Die gleiche Theorie, aber die Praxis unterscheidet sich.

Die Entitäten bzw. Menschen, die auf der Erde leben, beeinflussen den Planeten und genauso beeinflusst der Planet die Menschen. Die Erde ist bereit, in die nächste Dimension bzw. Schwingung einzutreten, aber die meisten Menschen sind es nicht und das sorgt für große Verwirrung. Die Menschen haben vergessen, dass sie diesen Einfluss auf die Erde haben und zu einem gewissen Grad halten sie an dem Alten fest und wollen nicht weiter. Darum sind wir in dieser Situation, in der wir gerade sind. Die Menschen werden sterben aber das tun sie schon immer. Das ist kein spektakuläres Ereignis, das passiert täglich. Die Energie wird gereinigt. Der Mensch ist das, was auf dem Planeten evolutionär entstanden ist. Der Mensch ist eine weiterentwickelte Form evolutionären Daseins. Der Mensch wird sich einfach der energetischen Verbindung zwischen Planet und sich selbst bewusster und diese Transition ist das, was gerade stattfindet – diese evolutionäre Entwicklung. Dass sich der Mensch der Einheit bewusst wird.

Das, was hier auf dem Planeten passiert, ist nicht unbedingt schlecht. Schlecht hat nicht immer nur etwas Negatives. Es ist zu dual gedacht. Oft hat das in Anführungszeichen „Schlechte“ etwas Gutes. Darum müssen wir dem Lauf der Zeit Raum geben, stattzufinden und sich zu entwickeln und dürfen uns kein Urteil darüber bilden. Wer sind wir, um das zu beurteilen: was ist gut, was ist schlecht? Nichts ist gut oder schlecht, es ist einfach so wie es ist. Evolution. Erleben. Erlernen. Daten sammeln und zu Gott zurückbringen. Es ist ein Geschenk. Auch dieses Leben, egal was passiert. Alles muss gelebt werden. Auch wenn man es als negativ betiteln mag. Nimm den Titel weg und lebe es. Nimm alles wie es kommt. Je mehr du lernst, umso mehr kannst du deinen eigenen Weg mitbeeinflussen und das ist das Schöne an der Entscheidungsfreiheit, aber auch das Komplexe daran. Auch wenn man sagen würde, dass die Menschen nicht die richtigen Entscheidungen treffen, sind sie dennoch frei dies zu tun und es zu lernen. Wir dürfen das nicht beurteilen, sie haben diesen Weg gewählt. Auch sie lernen und bringen diese Erfahrung zurück zu Gott. Wir dürfen uns nicht in diese Raster gut und schlecht einfahren und limitieren. Lass sie diese Lektion lernen. Alles ist perfekt – in dieser Entscheidungsfreiheit liegt das Perfekte. Das ist Göttlichkeit. Alles hat sein Gutes und kann dafür benutzt werden, die jetzige Realität aus verschiedenen Blickwinkeln aus zu betrachten.

Nur weil wir Menschen sind, sollten wir uns nicht limitieren und uns nur auf diese Lektionen beschränken. Zeit ist, wie du schon sagst, nicht linear. Warum sollte man darauf warten bis man diese Inkarnation beendet, um andere Erfahrungen zu machen? Zeit gibt es nicht. Du kannst zu jedem Zeitpunkt jede Erfahrung machen. Wenn dir eine Erfahrung besonders gut gefällt, kannst Du dich dort aufhalten, um weitere Erfahrungen zu machen. Aber das ultimative Ziel ist es, die göttliche Erfahrung zu machen: zurück zu Gott und darüber hinaus. Wenn du erfährst, dass du Gott bist, was machst du mit dieser Erfahrung? Selbst Gott strebt danach mehr Erfahrungen zu machen. Das ist die Tiefe dieses Universums.

Es gibt Mittel auf dieser Erde mit denen man diese Erfahrung machen kann, die von Gott geschaffen sind. Warum sollten wir uns dieser Erfahrung verschränken? Was für ein limitierender Gedanke. Wir können nicht immer so klein von uns denken. Wir kommen von Gott, wir sind Gott und wir gehen zu Gott. Die göttliche Erfahrung kann sehr hilfreich sein, um das ganze hier auf der Erde nicht so ernst zu nehmen. Das ist alles ein Spiel. Ein Experiment. Und es ist schneller vorbei, als man hier auf der Erde wahrnehmen kann – auch wenn Zeit hier sehr langsam läuft. Aber man muss nicht leiden und noch mehr schwere Emotionen anhäufen. Ganz im Gegenteil wollen wir uns hier von schweren Emotionen freimachen, um so gut es geht auf höheren energetischen Ebenen zu schwingen. Das ist einfach die Eigenschaft dieses Planeten, der sich momentan in diesem energetischen Wandel befindet. Wir können nichts Anderes tun, als uns darüber bewusst zu werden und viel darüber zu lachen.

Jeder Mensch hat sein höheres Selbst. Aber wir dürfen das höhere Selbst nicht als etwas von uns Externes betrachten. Das höhere Selbst ist IN uns. Und ist auch schon auf diesem Planeten zu erreichen. Es gibt nicht viel Unterschied. [Klient] ist sich dieses höheren Aspekts seines Selbsts bewusst, sonst hätte er nicht in die höheren Dimensionen springen können. Es ist immer eine Frage des Bewusstseins. Wie bewusst bist du dir dieser Tatsache? Wie sehr kannst Du dein höheres Selbst in diesem Leben leben? Wie sehr kannst du es auf diesem Planeten verkörpern? Das höhere Selbst ist nicht etwas… du verlässt die Erde, stirbst und dann bist du wieder damit verbunden. Das ist Quatsch. Du bist jetzt zu allen Zeiten mit deinem höheren Selbst verbunden. Man sollte diesen separatorischen Gedanken transzendieren und sein höheres Selbst komplett verkörpern. Das gehört auch zur Entwicklung des Bewusstseins auf dieser Erde dazu. Das ist absolut erreichbar. Während Du hier bist, gibt es mehrere Realitäten, wenn du magst. Wir gehen von zweien aus; du bist das höhere Bewusstsein in deinem Körper, aber gleichzeitig bist du Dein Körper. Und das ist die Realität dieses Planetes. Trotz allen transzendentalen und energetischen Bemühungen darfst du nicht vergessen, dass wir diesen Körper oder diese Realität bewusst gewählt haben, oder auch den physischen Aspekt dieser Erde verstehen und damit arbeiten müssen. Wir müssen den Körper reinhalten und mit ihm arbeiten, so wie es von Gott gedacht ist.

Alles was du jetzt erlebst, hast du dir selbst erschaffen. Du musst dir darüber bewusst werden, dass du Gott bist. Warum siehst du dich niedriger als das, was du bist? Du bist zu jedem Zeitpunkt zu 100% für deinen jetzigen Zustand verantwortlich, auch wenn du das gern an jemand anderen übertragen möchtest. Das ist die List des Egos, des Gedächtnisses. Das ist ein evolutionärer Komplex, um die Dinge möglichst einfach zu machen für dich: anderen die Schuld für etwas zu geben, weil du sonst selbst die Verantwortung dafür übernehmen müsstest. Own your shit – Da, wo du jetzt bist.

 

Bewusstseinserweiternde Pflanzen:

Gott hat für alle Krankheiten ein Mittel auf dieser Erde hinterlassen. Es ist nicht seine Intention, dass der Mensch leidet. Man muss sich vorstellen, dass bewusstseinserweiternde Pflanzen auf diesem Planeten wachsen, um diese höheren Dimensionen erreichen zu können und das ist ein Wunder. Dass es chemikalische Verbindungen gibt, die in der Natur vorkommen und die auch auf eine bestimmte Art und Weise in unserem Körper reagieren, sodass wir diese Sprünge in andere Dimensionen machen können. Man muss sie nur nutzen. Pflanzen haben die Evolution wie Menschen über Jahrhunderte lang mitgemacht, sodass die Rezeptoren in Menschen und Pflanzen viel ähnlicher sind und die Wirkung somit viel mächtiger und natürlicher ist. Die Pflanzen reagieren mit deinem Körper und dein Körper mit deinem Bewusstsein – und können somit Portale in verschiedene Dimensionen öffnen. Man kann Informationen aus allen Dimensionen durch diese Pflanzen erlangen, es ist nur die Frage, inwiefern dir diese Information auf diesem Planeten und in dieser Situation dienlich ist. Auch die Pflanzen haben ein eigenes Bewusstsein. Sie sind auch Entitäten und helfen dir dabei, die richtigen Informationen zu erhalten, die für dich wichtig sind. Genauso wie wir jetzt miteinander kommunizieren, so öffnen die Pflanzen Portale, durch die du Informationen wie ein Download zur Verfügung gestellt bekommst.

Wenn man bewusstseinserweiternde Pflanzen versteht, dann kann man auch logisch Ernährung nachvollziehen. Es gibt bestimmte Produkte, Lebensmittel, Früchte und Gemüse, die der menschliche Organismus verträgt und dazu gehören keine verarbeiteten Produkte. Es ist simpel und logisch. Wenn der Mensch in die chemische Struktur des Produktes eingreift, dann verändert sich auch die Information, die man in den Körper einführt – Sie wird weniger. Der Mensch würde sich auf einem höheren energetischen Level befinden, wenn er darüber nachdenken würde, wie er bestmöglich dem Körper Energie zuführen kann und nicht, wie er Produkte verändern kann, sodass sie dem Körper Energie entnehmen. Das ist der Grund, warum der menschliche Organismus nicht so funktioniert, wie er soll und kann.

Bist du mental, psychisch und spirituell gestresst, können Menschen in dein Leben treten und wenn du nicht aufpasst, wie du mit ihrem Drama umgehst, können diese Menschen einen Effekt auf dein Leben haben. Genauso ist es auf physischer Ebene: Ist dein System gestresst, kann dein Immunsystem nicht richtig funktionieren. Das hängt alles miteinander zusammen. Es hat zwei Zweige. Das eine ist in Stresssituationen und das andere beim Entspannen. Wenn du in Stresssituationen gerätst, stößt dein Körper ganz andere Hormone aus, die deinen Körper negativ beeinflussen. So hat natürlich auch Stress einen unheimlichen Einfluss auf alle möglichen Systeme. So wird man leichter für Krankheiten anfällig. Das Ziel ist Balance. Wir brauchen auch Stress aber guten Stress.

Shadow Work ist wie ein Labyrinth. Man darf nicht zu viel im Kopf abspielen. Gerade das, was die Menschen auf diesem Planeten Shadow Work nennen, befindet sich viel zu oft im Kopf. Dazu gehört auch Aufarbeitung der Kindheit etc. aber objektiv betrachtet hat alles das Ziel des Egos, sich im Kopf und nicht im Herzen zu befinden. Demnach darf man sich nicht zu lang mit Shadow Work aufhalten. Es kann hilfreich sein aber der schnellste Weg zum Herzen ist, sich im Herzen und nicht im Kopf zu befinden. Wir können daher nur raten, Shadow Work auf ein Minimum zu reduzieren. Direkt ins Herz. Beschäftige dich mit Dingen, die dir Spaß machen. Frag dein Herz, was möchtest du tun, was macht dir Spaß, was erfüllt dich? Das Leben ist so kurz auf dieser Erde. Warum sich mit Dingen beschäftigen, die sich im Kopf abspielen.

Konzentriere dich darauf, nicht von der niedrigen Energie übernommen zu werden. Wichtig ist, die niedrigen Energien zu transzendieren. Es geht nicht darum, in welchem Zustand sich der Planet befindet, sondern in welchem Zustand du dich befindest. Deine spirituelle Evolution ist wichtig. Darum möchten wir nochmal betonen, dass es wichtig ist, gerade jetzt schon höhere Dimensionen zu erforschen. Es ist deine Aufgabe, dein Seelenweg. Halt dich nicht zu viel mit der Erde auf. Wir sind nur auf Durchreise und sammeln ein paar Daten. Befasse dich mit allen Energien, die höher sind, als das was du jetzt empfindest. Etwas was dich anspricht, manchmal ist es ein Prozess. Es kommt darauf an, wie man diese Energie zu nutzen macht: Konstruktiv, ist es große Weisheit. 

Juli, 2021

Close