Magic – Frequency

Die Kristallhöhle

„Ich bin in einer Kristallhöhle – wie ein Hohlraum im Gestein. Es ist sehr groß, recht hell und die ganzen Wände sind komplett mit Kristallen besetzt. Es funkelt unendlich. Da gibt es einen großen Thron, der erhöht ist und auch aus Kristallsteinen besteht. Ich nehme viele Farben wahr: Vor allem weiß, violett, rosa, aber auch Blautöne.

Ich bin ein Mann. Meine Kleidung ist komplett aus Naturmaterialien. Ich trage einen Lendenschurz, etwas ist aus Fell, etwas aus Leder und ich habe Armreife aus Metall, welche nicht als Schmuck dienen, sondern zum Schutz. Wie ein Wikinger-Krieger komme ich mir vor. Ein in sich ruhender Krieger.

Da ist ein anderes männliches Wesen, das ich als Wissensquelle betrachte. Jemand, zu dem ich gehe, um Rat zu suchen. Er sieht aus wie ein Mensch, ist aber unglaublich groß (2,50m mindestens), sehr stark und kräftig gebaut und strahlt eine Ruhe, Weisheit und Gutmütigkeit aus – Ein sehr weit entwickeltes menschliches Wesen. Ich bin ihm gegenüber sehr demütig.

Das ist sein Ort für Audienzen. Der Ort, an dem er zur Verfügung steht, wenn jemand um Rat sucht. Ich bin sehr neugierig und suche nach Antworten zu Sachen, zu denen ich noch nicht die vollkommene Klarheit habe. Das Wesen sagt mir, ich bin auf dem richtigen Weg.

Ich sitze auf einem Fell vor diesem Thron in der Kristallhöhle. Der Prophet sitzt auf dem Thron und außer uns gibt es sonst niemanden Anderen. Ich frage ihn, was meine Aufgabe hier ist. Er sagt, dass ich hergekommen bin, um die Energien anzuheben und dass die Erde Leute wie mich braucht, um die Menschheit in ein neues Bewusstsein zu führen. Deshalb bin ich hier. Ich bedanke mich bei ihm und er lässt mich wissen, dass es viel zu tun gibt und dass ich immer beschützt bin. (Tränen)

Es ist wichtig, sich öfter mit seinen Visionen zu verbinden. Das, was er mir hier noch einmal bestätigt hat, ist, dass ich mir dieses Bild öfter in den Sinn rufen und mich immer wieder daran erinnern sollte, warum ich das hier mache, um mich nicht vom Weg abbringen zu lassen. Es ist eine gedankliche Ausrichtung, da sollte eine Kontinuität drin sein.

Dieser Wikinger-Krieger hat absolute Willensstärke, Disziplin und seinen Fokus auf das, was ihm wichtig ist und was seine Aufgabe ist. Er lässt sich also nicht ablenken und hat immer ein starkes Wertesystem implementiert, wogegen nichts ankommen kann. Ein starker, unbeirrbarer Lichtkrieger mit starkem Willen, Durchsetzungskraft, Fokus, Disziplin, Großzügigkeit und Barmherzigkeit – ein klarer Anführer.

Ich setze mich draußen auf einen großen Felsen und schaue aufs Meer hinaus. Ich lasse seine Worte noch einmal in mir nachklingen und spüre, wie die kosmische Schöpfungsenergie aus allen Richtungen in mich hineinströmt.“

Close